= [20100517 ←] [20100518 18.05.2010] [20100519 →] =

Design decisions :
  • Alle Partner werden aus TIM nach Lino geholt, nicht nur die Personen.
  • Person.title bleibt ein normales CharField, kein FK nach PersonTitle.
  • Company.type und CompanyType dagegen machen Sinn.
  • tim_nr kommt weg, stattdessen wird die TIM-Nummer als id in Lino benutzt.
  • Ob ein Partner eine Person oder eine Company ist, sieht Lino daran, ob die MWSt-Nummer leer ist. Wenn man das in TIM ändert, wird automatisch die Person gelöscht und eine Company angelegt (oder umgekehrt).
  • Als Templatesystem werden wir appy pod nehmen, also die Vorlagen werden in OOo entworfen und gepflegt. Kann man dem Django Template System sagen, er soll statt {{foo}} und {%foo%} lieber [[foo]] und [%foo%] nehmen? Oder gibt es sonst einen Trick, um RTF-Dokumente auch noch mit Word bearbeiten zu können, wenn man Tags eingebaut hat?
  • Von den Berufsgruppen aus TIM wird nur der Code importiert.

Abgesehen davon habe ich heute den ganzen Tag lang nur die Teufel im Detail beim Datenabgleich ausgetrieben. tim2lino.py loggt jetzt auch einigermaßen vernünftig, was er tut.

Zu tun unter anderem:

  • normale CharFields mit einer choices-Methode (insbesondere print_method und template in notes.NoteType) müssen als ComboBox gerendert werden.
  • neues Feld is_active