20100723

Release Lino 0.8.3 und Lino-DSBE 0.1.2 im ÖSHZ Eupen und auf Tups. In dieser Version ist das neue “fensterlose” User Interface erstmals sichtbar. Performance ist deutlich besser, aber ob man damit schon arbeiten könnte? Kann sein, dass der Server inzwischen das Bottleneck ist. Erstmals kann man in Detail-Fenstern auf und ab “blättern”.

  • dsbe.demo.settings setzt das Datenverzeichnis auf einem UNIX-System jetzt wieder auf /usr/local/lino (nicht wie ich mir zwischendurch gedacht hatte auf /usr/local/lino-dsbe).

  • Die console.time() in der lino.js habe ich rausgeholt, weil dadurch Javascript runtime errors kommen können.

  • Wenn ich im Laufe eines Releases mehrere commit und push mache, dann ist der folgende Befehl nützlich, um den Tag für Version 0.8.3 nachträglich zu ändern:

    hg tag v0.8.3 -f
    
  • Die in der DSBE-Demo aus TIM importierten Benutzer haben is_staff natürlich nicht gesetzt. Wie kann ich die Benutzerliste zum manuellen Bearbeiten zur Verfügung stellen? En attendant ein primitives Script make_staff.py (das ja eigentlich ein Django command sein sollte).

  • Kolonnenbreiten werden wieder gespeichert.

  • In der Grid funktionierte das Bearbeiten nicht. Er zeigte den Editor kurz an und schloss ihn sogleich wieder. Lag daran, dass auch die main grid in ihrem eigenen before_row_edit ein load_slavegrid() gemacht bekam.

  • Dann habe ich http://bitbucket.org/etienned/sphinx-autopackage-script entdeckt und damit rumgespielt. Bin noch nicht fertig.

21.10 Uhr: Check-In und definitives Release 0.8.3 im ÖSHZ Eupen und auf Tups

TODO:

  • Das “Öffnen” eines neuen “Fensters” ist langsamer als im UI mit Fenstern, weil jetzt der Inhalt des alten Fensters zunächst aus dem Viewport entfernt wird. Einfach ein neues Ext.Window zu öffnen und über den vorigen Browserinhalt zu knallen ging offenbar schneller.
  • Beim Navigieren im Detail von contacts.Persons macht er zwar jetzt nicht mehr die unnützen load_slavegrid() wenn der Reiter mit diesen Komponenten nicht angezeigt ist, aber wenn man dann den betreffenden Reiter aktiviert, vergißt er, es nachzuholen. Man muss z.B. next und dann previous klicken, um sie zu aktualisieren.