20110711

watch_tim ignorierte das Leeren eines Feldes

Problemmeldung eines Benutzers:

Bei Person X habe ich folgenden kleinen Fehler entdeckt:

  1. Aktualisierung Ausweis = gelungen
  2. hab in TIM die FAX-Nummer gelöscht, in LINO bleibt sie aber hartnäckig stehen

Wieso?

Das kommt in der Tat durch folgendes Detail in watch_tim:

def store(kw,**d):
for k,v in d.items():
if v:
kw[k] = v

Also wenn ein Feld leer ist, wird es einfach ignoriert. Das ist natürlich falsch. Richtig muss es heißen:

def store(kw,**d):
    for k,v in d.items():
        if v is not None:
            kw[k] = v

Was mich wundert, ist, dass das früher mal richtig war und ich es geändert habe. Und ich erinnere mich nicht, weshalb. Falls Nebenwirkungen auftreten, finde ich hoffentlich diesen Blogeintrag wieder.

Planung get_reminders - cal.Task

Also die bisherigen Reminders müssten nun durch “automatisch verwaltete” cal.Task ersetzt werden. Neues Feld cal.Task.automatic zeigt an, ob die Task automatisch generiert wurde und bei Änderung der Stammdaten ebenfalls verändert wird. Das Ganze muss sowohl mit Personen als auch mit den Reminder-Funktionen von Notizen und Verträgen funktionieren. Vorgehensweise: Bei jedem save eines reminders.Reminder ruft Lino dessen save_auto_tasks auf, die inhaltlich das Gleiche wie die bestehende get_reminders macht, aber nicht für alle Records, sondern nur für diesen einen (keine Klassenmethode, sondern eine Instanzmethode). Und nicht indem sie volatile ReminderEntries yielded, sondern die cal.Task aktualisiert. cal.Task.automatic kennt folgende hardcodierten Werte, die von save_auto_tasks gebraucht werden:

(to be continued)